Seit 2006 arbeite ich als Dolmetscherin für österreichische Gebärdensprache und Deutsch. Bei Bedarf dolmetsche ich auch von Englisch in österreichische Gebärdensprache.

Als Mitglied des Österreichischen Gebärdensprach-DolmetscherInnen- und -ÜbersetzerInnen-Verbandes (ÖGSDV) halte ich mich an dessen Berufs- und Ehrenordnung. Dazu zählen beispielsweise die Einhaltung der Schweigepflicht, sowie ein unvoreingenommenes und unparteiisches Verhalten bei Dolmetschterminen. Ich besuche regelmäßig Weiterbildungen, um die Qualität meiner Dolmetschungen zu sichern (ZB: Dolmetschanforderungen im medizinischen Bereich, Dolmetschen von Musik, Dolmetschen im Team usw.).

Ich bin 1984 geboren und in Oberösterreich im Mühlviertel aufgewachsen. Gemeinsam mit meinem Ehemann und unserer Tochter ist mein Lebensmittelpunkt in Linz.



 

Ich arbeite gerne als Dolmetscherin, weil…

… mein Beruf sehr abwechslungsreich ist und ich die unterschiedlichsten Menschen kennenlerne. Ich dolmetsche Teambesprechungen in Firmen, beim Arzt und im Krankenhaus, aber auch auf der Bühne, Museumsführungen, Begräbnisse usw.

… mich die Lebendigkeit der Gebärdensprache und die Gehörlosenkultur begeistern.

… ich fast täglich etwas Neues lerne (ZB: Neue Gebärden für Fachbegriffe, dialektale Unterschiede, Fachwissen für Dolmetschtermine usw.)

… es eine tolle Erfahrung ist, wenn ein Gespräch zwischen Gehörlosen und Hörenden durch das situationsspezifische Simultandolmetschen und das richtige Transportieren der Inhalte so gut läuft, als würden die GesprächspartnerInnen in derselben Sprache kommunizieren.

 

Ausbildung:

2003: Matura
2006: Abschluss Fachausbildung Gebärdensprachdolmetschen Linz (GESDO)
2006: Berufseignungsprüfung und Beitritt zum ÖGSDV (Österr. Gebärdensprach-DolmetscherInnen- und -ÜbersetzerInnen-Verband)
2016: Abschluss Bachelorstudium Kulturwissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz